FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFT

Forschungsstelle für jüdisches Recht - Marcus Cohn

Justitia
Schriftgröße verkleinern Trennstrichnormale Schriftgröße wiederherstellen Trennstrich Schriftgröße vergrößern

Suchen in dieser Webseite

Anfänge - Raschi

Wo beginnt das jüdische Recht?

Raschi

Wer heute den Talmud oder die hebräische Bibel studiert, kommt ohne den Raschi-Kommentar nicht aus. Das Studium dieser beiden zentralen und konstitutiven Werke des Judentums ist ohne Raschi nicht denkbar. Die meisten Menschen, die diese Bücher studieren, wissen allerdings gar nicht, wer Raschi war oder wann er gelebt hat. Und eigentlich ist es auch unwichtig. Wichtig ist, dass dieser großartige Geist im 11. Jh., lange vor dem Buchdruck, diese Werke für das Judentum gerettet hat. Obwohl seit Raschi neun Jahrhunderte vergangen sind, sind seine Erklärungen zu den Bibelversen und zu den schwierigen Texten des Talmuds maßgeblich für deren Verständnis. Kein von Menschen noch so groß errichtetes Denkmal wäre so beständig und eindrucksvoll wie das Monument, das er sich damit selbst geschaffen hat.

Ausführlich ein Beitrag von Rabb. Dr. Arthur Cohn auf dieser Webseite: Hier

Raschi